Kooperation

Kooperation Kieferchirurgen

Eine Fehlstellung der Kiefer (eine sog. skelettale Dysgnathie) kann bei Erwachsenen, anders als bei Kindern, nicht mehr ausschließlich kieferorthopädisch korrigiert werden. Eine Veränderung der Kieferstellung ist bei Erwachsenen nur noch operativ durch einen Kieferchirurgen möglich.

Zur Vorbereitung werden vom Kieferorthopäden die notwendigen Befundunterlagen (Dentalmodelle, Röntgenbilder, Weichgewebsanalyse, Funktionsanalyse der Kiefer, Strukturanalyse der Kiefergelenke) erstellt und ausgewertet. Danach wird zunächst mit dem Kieferchirurgen ein gemeinsames Behandlungskonzept entwickelt und anschließend mit den individuellen Behandlungszielen des Patienten abgestimmt.

Die Behandlungsmaßnahmen bestehen in der Regel aus einer ersten kieferorthopädischen Behandlungsphase zur Koordination der Zahnbögen, d. h. der Ober- und Unterkieferzahnbogen werden mit Hilfe einer festsitzenden Zahnspange aneinander angepasst. Nach erfolgreicher Simulation der geplanten chirurgischen Maßnahmen anhand der sog. Modelloperation, erfolgt der tatsächliche chirurgische Eingriff. Die sich anschließende zweite kieferorthopädische Behandlungsphase dient der exakten endgültigen Einstellung der Verzahnung und erfolgt wieder durch den behandelnden Kieferorthopäden.

Bohnesmühlgasse 11
97070 Würzburg
0931 / 14747
mail@drblasius.de
Impressum

Termin buchen

Öffnungszeiten

Montag
08:00–12:00
13:30–17:30
Dienstag
08:00–12:00
13:30–17:30
Mittwoch
08:00–12:00
13:30–17:30
Donnerstag
08:00–12:00
13:30–17:30
Freitag
08:00–16:00
(durchgehend)